Mittwoch, 9. März 2011

Fundstück :-/

Vor 3 Wochen ist mir etwas ziemlich blödes passiert. Mir ist mein Geldbeutel aus der Tasche gefallen. Es fand sich sofort jemand, der dies gesehen hat...raus aus dem Auto gehüpft ist und ihn mitgenommen hat. Natürlich kein ehrlicher Finder, denn der würde sich nicht dermaßen beeilen, mit der "Beute" abzuhauen....Entsprechend ging der bürokratische Aufwand los und ich habe in den letzten Wochen ziemlich viel über Fundsachen, Fundbüros und den Tatbestand der Fundunterschlagung gelernt. Eventuell nutzt dieses Wissen einem Leser ja etwas:

Behält jemand eine Fundsache, die mehr als 10 Euro wert ist oder die einer Person zugeordnet werden kann, ist es eine Unterschlagung und gibt es Zeugen (manch einer lässt sich ja beim Finden und Entleeren einer Geldbörse sogar filmen...am Bankautomaten oder im Parkhaus....), wird das auch wirklich verfolgt. Die Strafe liegt im dreistelligen Bereich...

Das Fundbüro hat eine Online-Suche! Sehr praktisch, wenn man etwas vermisst. Das erspart häufiges Hinfahren und Nachfragen. Einfach täglich mal nachschauen, so manches kommt ja doch dort an.

Hat man ein Autokennzeichen des Diebs (wie in unserem Fall) kann man bei der Kfz-Zulassungsstelle für 5,10 Euro selbst den Halter ermitteln.

Die Post stellt verlorene Dinge zu, die in den Briefkasten geworfen werden. Es muss also kein Finder den Weg zur Polizei/Rathaus/Fundbüro auf sich nehmen. Einfach einwerfen und die Post kümmert sich. Allerdings bekommt man so auch keinen Finderlohn, es ist nur gut fürs Karmakonto....
Die Post stellt alles nach Möglichkeit zu, Ausweise werden dem Besitzer direkt zugeschickt, alles ohne Adresse geht an die Stellen, die die Karten ausgestellt haben...Bankkarten an die Bank, Krankenkassenkarte an die Krankenkasse, Führerschein ans Einwohnermeldeamt...

Mein Ausweis hat auf dem Postweg wieder zu mir gefunden, hat 3 Wochen gedauert. Ich bin gespannt, was noch so kommt und die Anzeige wegen Fundunterschlagung läuft weiterhin, denn mehr als den Ausweis habe ich ja nicht zurückbekommen.

Und wer etwas wie einen Geldbeutel findet...ich kann echt nur sagen: seid wenigstens so fair und werft die für den Finder unbrauchbaren Papiere irgendwo in einen Briefkasten! Die Neubeschaffung kostet echt viel Geld und es ist viel unnötiges Gerenne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen