Mittwoch, 22. Juni 2011

Geschäftstüchtig....

Heute in einem privaten, eigentlich gar nicht mal soooo kleinen Schreibwarenladen in unserer Gegend...

Ich wollte eigentlich die ganzen Sachen kaufen, die auf der Liste der Schule stehen, die die Erstklässler-Eltern diese Woche erhalten haben. Leider gab es, abgesehen von ein paar Schnellheftern und 2 Schreiblern-Bleistiften, nix von den gewünschten Dingen. Aber gut...Als ich bezahlte, sah die Verkäuferin meinen Zettel und legte los...

  • Verkäuferin: "Ein guter Tipp: kaufen Sie auch jetzt schon einen Füller, dann müssen Sie den nicht bezahlen".
  • ich: ??? (im Hinterkopf grübelte ich, welches komische Sonderangebot das denn bitte ist)
  • "Na, dann müssen Sie den nicht einem halben Jahr bezahlen, wenn Sie ihn dann für die Schule kaufen müssen."
  • ich: ????
  • Verkäuferin: "Na, jetzt können Sie den jemandem überhelfen!"
Ich grübelte immer weiter, was das denn jetzt werden soll...Bis die Erklärung folgte:
  • "na, jetzt wollen doch alle was schenken, Omas, Opas, Onkel, Tanten...."
Ach, daher wehte der Wind. Ich erklärte der guten Frau knapp, dass wir nicht so viel Verwandtschaft haben und ich daher den Füller auch jetzt bezahlen müsste. Thema erledigt und ich kaufte keinen.

Aber dann fiel der Frau noch mehr ein, was ich doch bestimmt noch bräuchte...Sie könne Schulbücher für uns bestellen (danke, bereits erledigt....) und wenn die Bücher dann da sind, sollen wir vorbeikommen, wegen der Umschläge.

Geschäftstüchtigkeit in allen Ehren. Ein besseres Warensortiment wäre überzeugender gewesen als dieses krampfhafte Versuchen, mir was zu verkaufen. In den Laden gehe ich sicher nicht mehr. Und fahre morgen ins Zeichencenter...Ist zwar ein Stück weg, aber viiiiiel besser sortiert und hat wesentlich zurückhaltendere Verkäufer.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen