Donnerstag, 29. März 2012

Wiedersehen macht Freude...

...oder auch nicht. Vielleicht ist es nur einfach egal.

Wie einige wissen, ist meine Tochter im Eiskunstlauf-Verein. Nun ist es so, dass Schlittschuhe für den etwas professionelleren Vereinssport ziemlich teuer sind. Kauft man diese Schuhe neu, ist man locker mit 150 Euro pro Saison dabei (denn Kinder wachsen aus den Schuhen heraus, das man zusehen kann).

Daher ist es absolut gängige Praxis, die Schuhe gebraucht zu kaufen und wieder zu verkaufen. Mal am schwarzen Brett des Vereins, mal bei Ebay.

Da auch wir wieder "neue" Schuhe brauchen, habe ich gestern bei Ebay die (spärlichen) Angebote durchgesehen. Und siehe da...ich habe unsere alten Schuhe von vor 2 Jahren wiedergefunden. Ich habe sie sofort erkennt, wegen der knallpink-farbenen Kufenschoner, mit denen wir diese Schuhe bereits gebraucht gekauft haben und die ich wegen der unmöglichen Farbe gleich mitverkauft habe...

An die Frau konnte ich mich noch erinnern. Sie hat damals mächtig gezickt wegen angeblicher nicht erwähnter Gebrauchsspuren. Und dass die angegebene Größe nicht stimme. Und ich soll von Glück reden, wenn sie jetzt nicht negativ bewertet.

Nun war ich gespannt, wie sie diese Schuhe nun präsentieren wird....Sie tat so, als seien die Schuhe aus erster Hand. Sie betonte, ihre Tochter habe die Schuhe immer mit Schonern getragen. Dass die mindestens 2 Vorbesitzer dies nicht getan haben, wird galant verschwiegen. Und sie hat ebenfalls die (angeblich) falsche Größe von der Verpackung angegeben.

Zu schade, dass man Ebay-Angebote nicht kommentieren kann. Und dass die gute Frau mit der (etwas zurechtgebogenen) Beschreibung das doppelte vom dem bekam, was sie damals bei mir bezahlt hat, ignoriere ich jetzt mal. Hat sie halt Glück gehabt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen