Dienstag, 17. April 2012

Mutter-Tochter-Shopping bei Zalando...

Berlin hat nun ein Zalando-Outlet. Angeblich wurde in ganz Deutschland Werbung gemacht...In Berlin nicht so, es ging fast an mir vorbei, hätte nicht eine Freundin von mir mehrfach davon beim Fratzenbuch berichtet...

Also, flugs eine Kundenkarte besorgt, denn ohne die geht nix und los ging es. Der Versuch, aus dem Outlet-Besuch einen Familienausflug zu machen, scheiterte. Kinderwägen sind aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Wir könnten unser Kind ja tragen (gute Idee...zumal man mit Kind auf dem Arm auch prima Kleidung anprobieren kann und so...). Also blieb ein Teil der Familie draußen und besuchte den Möbelladen gegenüber...

Und so wurde es Mutter-Tochter-Shopping....

Halle 1...nur Schuhe, nix als Schuhe. Recht schräge Stücke, in vielen Größen nur eine vergleichsweise kleine Auswahl. Das einzige Stück in meiner Größe, das nicht total abgedreht war, hatte leider solche wahnsinnig hohen Absätze, dass ich sie zurück ins Regal verfrachtete. Am Ende von Halle 1: ein kleines Regal Kinderschuhe für Mädchen. Mini-Auswahl und nicht sortiert nach Größen. Da kommt Freude auf... Wie gut, dass meine Tochter groß ist und mithalf beim Suchen nach Schuhen in ihrer Größe....

Dann ging es rauf in die nächste Etage...Kleidung...Massenhaft Kleidung. Bunt, schrill, sehr schrill, untragbar... Man braucht schon seeeeehr viel Muse und Zeit, um hier alles durchgekämmen.

"Mama, da hinten steht "Kids", ich geh da mal hin!" ...und weg war sie.

Ich schaute weiter nach etwas passendem für mich, wurde nicht so richtig fündig und schaute wieder nach meinem Kind...Sie hatte einiges gefunden und über die Auswahl musste ich leicht schmunzeln:
Da hatten wir
  • ein kreischbuntes Träger-Shirt mit Blumen
  • ein über und über mit Pailetten besticktes T-Shirt
  • und eine Tunika voooooller Blumen
Und alles leider so teuer, dass es mir den Spaß nicht wert war. Es folgte ein kleiner Wutanfall in der Umkleidekabine, der sich aber rasch legte.

Sie war dann aber ganz angetan von der Idee, doch jetzt was für mich auszusuchen..."Mama, welche Größe hast du?"
Und dann ging es los...schon interessant, was mein Töchterchen für passend hält:
  • ein durchsichtiger Overall, mal wieder mit Blumen
  • ein Shirt mit Eule (nicht schlecht, aber die Pailetten-Ohren der Eule...äh...ja...)
  • ein Strickjacke, so lang, dass sie bis zu den Knöcheln reichte
  • eine eigentlich nette Sportjacke...wäre sie nicht aus hellblauem Teddyfell gewesen

Aber man muss zu ihrer Verteidung sagen: es gab auch kaum etwas anderes. Man möchte schreien - vor Schreck...;-)

Und so haben wir den Laden verlassen. Immerhin mit einem Paar Kinderschuhe.

Und nein, wir haben nicht geschrien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen