Donnerstag, 3. Mai 2012

Auf dem Fußboden...

Da wir gerade bei den Kleinanzeigen waren, fällt mir eine Geschichte ein. Es ist schon gut ein Jahr her, aber erzählenswert.

Wir haben uns ein Bett gekauft, zu dem eine Matratze gehörte. Diese mochte ich aber nicht und wollte lieber unsere bisherige Matratze weiterhin nutzen, da diese hochwertiger ist.  Nur, was macht man mit einer Matratze? Die liegt nur im Weg herum und ist auch noch sperrig. Also habe ich sie einfach bei Ebay Kleinanzeigen eingestellt. Zum Verschenken, um sie so schnell wie möglich und ohne Preisdiskussionen an den Mann/die Frau zu bringen.

Mein Postfach stand kurz darauf kaum mehr still. Es war meine allererste Anzeige dort und ich wusste noch nicht, wie man eine Anzeige wieder löscht. Erst nach 60 min habe ich diese Funktion gefunden und der Mailflut ein Ende bereitet. Und was da in der einen Stunde so kam, war wirklich interessant.

ungefähr 70% der Mails sahen in etwa so aus:
"Nehm ich!"
"Will haben. Wo kann abholen?"
"Kann sofort abholen!"
"Wo soll ich hinkommen?"
Schön...ich finde es netter, wenn man eine Mail mit einem "Hallo" beginnt und wenigstens mit Gruß und vielleicht dem (Vor)namen beendet...

Dann kamen noch herzergreifende Geschichten wie diese:
"Meine Kinder schlafen auf dem Boden, weil wir uns keine Matratze leisten können, bitte, kann ich sie abholen?"
Auch wenn dies mein Mitleid erregte und ich hoffe, dass es nicht wirklich wahr ist, habe ich das ignoriert, ehrlich gesagt. Mir war das irgendwie zuviel des "das kann nicht deren Ernst sein".
Es kamen eine Reihe ähnlicher Mails...mal schliefen die Leute selbst auf dem Boden, mal die Gäste...Hm. Aber für den Internetanschluss reicht es anscheinend.

Das Rennen machte ein junges Pärchen, das als erstes eine freundliche Mail mit Anrede und Gruß verfasste und die Matratze dann zeitnah abholte.

Leute gibt´s...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen