Sonntag, 13. Mai 2012

Farn und Flohmarkt

Wir haben jede Menge Farn verkauft, der im Garten ohnehin wucherte wie sonstwas und so langsam meine Heckenpflanzen etwas zu arg bedrohte... Ich wollte den Farn letzte Woche auf den Komposthaufen werfen, als uns die Idee kam: "Wir verkaufen sie...1 Euro pro Stück zum Selbstausbuddeln"...Hat geklappt, es lief besser als gedacht und mehrere Leute haben tütenweise Farn weggetragen. Und es waren interessante Leute. Ich glaube, der eine hatte noch nie einen Spaten in der Hand. So mein Eindruck.

Das Geld wollten wir dann auf dem Flohmarkt auf den Kopf hauen. Das ist uns aber nur bedingt gelungen. Da dieser Flohmarkt gute Bewertungen im Netz hatte, waren wir schwer enttäuscht. Ich habe noch nie auf einem Flohmarkt so viel Ramsch gesehen. An nahezu allen Ständen quasi nur noch Müll, den ich nicht mal mehr irgendwohin spenden würde. Ausgelatschte Schuhe von Deichmann, mal wieder Spiele im Design der 70er...Komischerweise keine durchgewetzten Autositze...

Am Ende haben wir immerhin 2 Bücher gefunden und gerade mal 2 Euro ausgegeben :-)

Ach ja...und ich habe über amazon mal wieder ein Buch verkauft. Ok, ist eigentlich keine Meldung. Aber lustig ist...es handelte sich um das "Lexikon der Rechtsirrtümer" und gekauft hat es ein promovierter Jurist (ja, ich google mittlerweile grundsätzlich alle Leute).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen