Donnerstag, 5. Juli 2012

Eigentlich doch ganz nett

So, ich war doch bei der Absolventenfeier. So im Nachhinein verstehe ich natürlich nicht, warum ich deshalb total panisch war und die wildesten Vermutungen hatte, wen man dort alles treffen könnte.

Ich habe schlichtweg niemanden getroffen. Nicht ein einziges bekanntes Gesicht. Kein Prof, keine Kommilitonen...Keiner da...Dafür massenhaft andere Leute, der Audimax war voller Leute. Archäologen, Soziologen, Genderstudies-Absolventen (wie zum Teufel nennt man die eigentlich?), Medienwissenschaftler...  Der Beamer projizierte auch alle Namen der Absolventen der letzten 12 Monate an die Wand...Da waren auch ein paar mir bekannte Namen dabei.

Es gab eine recht unterhaltsame (wirklich!) Ansprache eines Ex-Studenten, der inzwischen bei der Bundesregierung arbeitet. Lustig war, dass mein Sohn die Ansprache dennoch gegen Ende mit einem laut geplapperten "Blablabla" kommentierte ;-).

Dafür fand es der Kleine sehr unterhaltsam ständig zu klatschen...Es wurden nämlich nach der Rede alle einzeln aufgerufen, um auf der Bühne ein Geschenk zu bekommen und da wurde massenhaft geklatscht. Während meine Tochter die gesamte Zeit am Lesen war  (das inzwischen 19.Buch in den Sommerferien!) und daher keine Hand frei hatte zum Klatschen, fand ihr kleiner Bruder diesen Part der Veranstaltung ganz großartig.


Danach haben wir uns ans Werk gemacht, noch rasch einen (dann doch ganz schön schwierigen) Geocache direkt in der Uni zu finden. Aber wenn man schonmal (zum allerletzten Mal!), da ist...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen