Montag, 17. September 2012

Die Suche geht mal wieder los...

Da denkt man sich, es gibt Dinge, die kann man sich beim zweiten Kind einfach mal sparen. Die Suche nach der "perfekten Kita", die dann auch bitte einen Platz frei hat, beispielsweise.Aber es wäre ja langweilig, wenn es immer so schön einfach wäre...

Also habe ich mich heute mal wieder an die überwältigend lange Liste mit Kitas in unserem Bezirk gesetzt. Wahnsinn....sooooo viele Kitas und angeblich immer zu wenig Plätze. Immerhin, bei manchen Kitas steht auf der Webseite, dass sie aktuell freie Plätze haben. So schlimm kann es also nicht sein.

Und man wird noch mehr als vor ein paar Jahren regelrecht von den unterschiedlichsten Konzepten überschüttet. Vieles kennt man ja, aber was zum Teufel ist Reggio-Pädagogik? Wikipedia half da auch nicht so recht weiter.

Immerhin haben immer mehr Kitas aussagekräftige Homepages. Mit Fotos, Namen der Erzieher (kann man ja mal goolgen...), Konzept... Zu manchen gibt es auch Qype-Berichte. Und bei einer Kita fand man auch die Hausordnung. 
Interessant war der Punkt: "Wenn Eltern unentschuldigt beim Elternabend fehlen, kommen Erzieherin und Leiterin zu den Eltern nach Hause". Hui... toller Service :-D. Ok, ich habe noch nie, nicht mal entschuldigt, bei einem Elternabend gefehlt. Aber das finde ich schon schräg. Und lässt mich grübeln, mit was für Eltern die es dort zu tun haben, dass solche Maßnahmen nötig sind.

Nun habe ich eine Liste... mit kleinen Kitas, Kinderläden, Montessori-Kitas. Mal sehen. Die "großen" Kitas der Gegend hier kenne ich alle schon von innen, denn die habe ich damals bei der Kita-Suche für die Große alle angesehen.
Ich werde dann mal per Email um Besichtigungstermine bitten.

Kommentare:

  1. Reggio-Pädagogik? War das nicht so was ähnliches wie Montessori nur von irgend nem anderen "Gründer"?

    Auf jeden Fall: Viel Erfolg :-)

    AntwortenLöschen