Freitag, 19. Oktober 2012

Ist heute Vollmond?

Das habe ich mich heute beim Schwimmen gefragt. Alle Kinder, aber echt ausnahmslos alle, benahmen sich fast wie sonst nur Tobey. Die legte dafür heute noch eins drauf... Aber eins nach dem anderen...

Es fing schon mal alles doof an. Unser Kleiner kriegt derzeit Eckzähne (schon seit Wochen *seufz*) und ist daher phasenweise sehr gereizt. Um es mal vorsichtig zu sagen. Und genau so eine Phase kündigte sich heute beim Umziehen zum Schwimmen an. Na wunderbar... Zum Glück war das Zetern und "sich selbst auf die Finger beissen" (!) dann doch so rasch weg, wie es gekommen war.

Bei der Begrüßungsrunde das übliche "Achtung, da kommt Tobey angeflogen". Naja, kennen wir ja schon, wir warten halt immer die Landung ab. Die Mutter von Marvin wusste das wohl nicht und um Haaresbreite hätte es wieder einen Unfall gegeben mit Flug-Tobey.

Danach war spielen angesagt. Der kleine Arnim (3) fand es megalustig, unserer Großen auf den Hintern zu hauen, als sie neben dem Schwimmbecken stand :-/ Die fand das weniger witzig, der Mutter von Arnim war es oberpeinlich und die Kursleiterin meinte "Sowas kannst du doch später immer noch machen"...

Marvin schluckte heute viel Wasser. Wobei, nein, er hat es nicht geschluckt, sondern er hat es nur im Mund gebunkert und dann die anderen Kinder angespuckt. Wie appetitlich...

Und dann kam Tobey... statt zu rutschen, wie eigentlich beabsichtigt, bekam sie einen Wutanfall aus dem Nichts direkt am Beckenrand. Sie kreischte los, schlug nach ihrer Mutter, langte nach ihrer Oma und warf schließlich mit eindrucksvoll viel Schwung ihre Badehose von sich.
Es folgten eine ewig lange Diskussion darüber, dass sie die jetzt bitte wieder anzieht. Nix da. Das Ding wurde den Rest der Stunde nicht mehr angezogen.

Beim Abschlusskreis, bei dem die Kinder sonst eigentlich immer friedlich sind, war heute hauen, kneifen und "Tauchring über den Schädel ziehen" angesagt... Himmel, was für ein Tag! Ich war sicher, es ist Vollmond, aber direkt als wir aus dem Schwimmbad kamen, stellte ich fest, dass dem nicht so ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen