Montag, 5. November 2012

Gepflegte Unterhaltung für Bambini...

Derzeit bin ich auf der Suche nach einem Ziel für den nächsten Urlaub. Italien soll es sein. Denn wir haben einen Gutschein gewonnen und den wollen wir einlösen. Und der Gutschein gilt nur für Italien-Reisen, nirgendwohin sonst. So weit, so gut, das ist auch prima. Ich war noch nie in Italien, abgesehen von einem Abstecher nach Venedig vor Jahren auf der Durchreise von der Abi-Fahrt.

Aber... hm... wo fahren wir hin? Wo ist es schön, wo kann man schnorcheln, wo gibt es ein paar lohnenswerte Geocaches und vor allem: wo ist es nett für die Kinder? Kinderbetreuung bzw. Miniclub wäre toll, Strand (am besten mit Sand) ganz wichtig und keine Autobahn nebendran. Und bitte nicht im Nirgendwo. Und keine tausend Zwischenstops beim Fliegen. Während ich sowas "früher" total super fand und gern Verbindungen mit extra viel Umsteigen gebucht habe (mein Rekord liegt bei 25 Stunden Heimweg von Kalkutta nach Berlin mit Stops in Mumbai, Amman und München!), mache ich sowas mit Kindern nicht mehr.

Tja, aber die Suche gestaltet sich schwierig. Aus Verzweiflung habe ich jetzt einfach bei Google nach kinderfreundlichem Italien-Urlaub gesucht. Und fand diese wunderbar übersetzte Seite...

  • Kinder können essen und die Tischdecke färben
  • es gibt Fahrräder mit Kinderstuhl (holla...)
  • man kann sich gepflegt mit den Babysittern unterhalten
  • oder (dank Babysitter) Intimität im Wald geniessen (Ist das in Italien überhaupt erlaubt?)
  • und überhaupt: freuen sich die Kinder, ist der Urlaub beruhigender.... stimmt ;-)

1 Kommentar:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen