Mittwoch, 14. November 2012

Wie Bookcrossing...

...nur besser.... Finde ich Geocaches, in denen Bücher getauscht werden.

Kennt Ihr Bookcrossing?  Es ist eine Art weltweite Büchertausch-Börse. Man nimmt ein Buch, das man nicht mehr will dem man die Freiheit schenken will und registriert es als Tauschbuch auf Bookcrossing.com. Dann klebt man eine Anleitung hinein, mit Erklärung was Bookcrossing ist. Also, dass das Buch nach dem Lesen weiterreisen will und man es bitte, wenn man es findet, im Internet registrieren soll.

Wir haben im Laufe der letzten ca. 8 Jahre 4x solche Bücher gefunden. Einmal bei Ikea in einem Billy-Regal (!), einmal in einem Fahrradkorb und 2x bei den "Verschenke-Büchern" einer Bibliothek. Wir haben sie auch wieder ausgesetzt nach dem Lesen. Und sie sind danach allesamt verschwunden. So wie eigentlich nahezu 100% aller Bookcrossing-Bücher...Wenn man mal ehrlich ist: das Ganze ist eine wirklich schöne Idee, funktioniert nur eben nicht...

Diese Woche habe ich beim Geocachen zwei Bücher-Caches gefunden. Beide waren randvoll mit Büchern gefüllt und man konnte prima tauschen. Und dadurch, dass die Bücher eben nicht, wie Bookcrossing-Bücher, irgendwo in der Landschaft lagen, sondern in Caches, die man nur nach Lösen von Rätseln fand, ist die Gefahr, dass der Inhalt geklaut wird, auch gleich viel kleiner....

Zumal die eine Dose nur seeeeeehr schwer aufging und für die andere ein Schlüssel nötig war, den man erstmal an anderer Stelle finden musste ;-)

Das waren sie, die beiden gut gefüllten Bücher-Kisten...Wir werden demnächst auch eine solche Bücher-Tausch-Box verstecken. Wir müssen nur noch überlegen, wo...

Kommentare:

  1. War die eine Bücherkiste an der Stelle, an der wir letztens suchten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein. Die eine war in Treptow, die andere in Pankow. Die Dose, wie wir letztens nicht gefunden haben, werde ich morgen suchen. Mir fiel ja dann zu Hause ein, dass dieses Abflussrohr auf der Wiese so gar keinen Sinn ergibt...

      Löschen