Samstag, 9. Februar 2013

Faschingsmuffel auf Kostümsuche...

Ich bin ein Faschingsmuffel. Wie vermutlich viele Berliner. Ich kann dem ganzen nichts abgewinnen... Sich bei eisiger Kälte auf der Straße Bonbons um die Ohren werfen zu lassen und dabei alberne Kostüme zu tragen, die (fast immer) nicht schön, bestenfalls lustig, meist aber grausig sind... Das finde ich einfach nicht witzig oder unterhaltsam. Ich mochte Fasching schon als Kind nicht. Auf den Faschingsfotos aus dem Kindergarten sah ich immer aus, als hätte ich im Kindesalter Depressionen gehabt.

Aber wenn man Kinder hat, kommt man um Fasching nicht herum. Schon im Kindergarten wird es gefeiert und in der Schule natürlich auch. Nächste Woche ist ein Nachmittag dafür eingeplant. Prima, dachte ich mir, das Hexenkostüm vom letzten Jahr passt noch, das recyclen wir einfach. Aber nix da... Dieses Jahr ist das Motto "Karneval der Tiere" und ein Hexenkostüm geht da gar nicht. Es muss ein Tier sein.

Hach je...Da ich kein Talent zum Nähen habe, blieb uns nichts anderes übrig, als etwas zu kaufen. Die Onlineshops schienen abgegrast zu sein, zumindest waren alle schönen Kostüme ausverkauft. Also sind wir diese Woche losgezogen und haben gesucht. Von C&A bis Karstadt überall das gleiche Bild... Gruselige Masken aus Latex, doofe Perücken und eine Handvoll Kostüme, die geschnitten waren wie ein Sack, nur bunter. An Tierkostümen gab es immer nur die Wahl zwischen dem obligarotischen Marienkäfer (in einem solchen Kostüm ist eines meiner depressivsten Kindergarten-Fotos entstanden!), die Biene oder der Bär als Ganzkörperfell mit Schnauze auf der Kinderstirn. Ahhhh.....!

Heute dann der letzte Versuch...Auf zu Deko Behrend. Das ist zwar von uns aus eine halbe Weltreise und wir haben uns schön durch die Innenstadt gestaut, aber nun haben wir ein Kostüm. Ein Fledermaus-Kostüm. Schön geschnitten, genau passend und es ist ein Tier. Und das Kostüm kann an Halloween wiederverwendet werden... Perfekt.

Bei Deko Behrend gab es Kostüme aller Art, in allen Größen, für Babys, Kinder und Erwachsene und eine riesige Auswahl. Zwar auch viele der klassischen Kostüme, die es überall gibt, aber dazwischen hängen auch einige ausgefallene Stücke. Jetzt zu dieser Jahreszeit steppte in dem Laden natürlich der Bär, es war kaum ein Durchkommen in dem langen, aber sehr schmalen und mächtig zugestopften Laden. Neben uns probierte ein erwachsener Mann ein Königskostüm an und schüttelte fröhlich mit einem Rassel-Zepter...

Also, falls jemand noch ein Kostüm braucht... auf nach Schöneberg...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen