Dienstag, 19. März 2013

....aber die Möwen....!

Weil es letzte Woche so schön war und nur um die Klassenfahrt ging, gab es diese Woche Nachschlag in Sachen Elternversammlung. Immerhin die letzte im Halbjahr, es ist nun also Ruhe, wenn nicht irgendetwas unvorhersehbares geschieht.

Zwei endlose Stunden... Zumindest die Kekse und vor allem die Erdnüsse waren großartig, zwei Kannen Kaffee standen bereit und es gibt nun sogar Tassen vom Träger der Schule. Die wichtigsten Infos waren eigentlich nur die zum VERA-Test. Das Thema war in 5 Minuten durch. Danach hieß es lauschen. Und staunen.

Staunen über all die Dinge, über die man so diskutieren kann. Bei denen ich mich fragte, ob man die nicht individuell abklären kann. Dinge wie "Mein Kind notiert seine Hausaufgaben immer so, dass weder Kind noch ich wissen, was es übers Wochenende tun soll" oder "Darf mein Sohn zu Hause bleiben statt auf Klassenfahrt zu fahren? Was, der muss dann trotzdem in die Schule? Gut, dann fährt er doch mit.".

Zwischendurch (ernstgemeinte?) Vorschläge, ob sich nicht eigentlich bestimmt 50% der Schülerschaft ADHS diagnostizieren lassen könnte, damit es Fördergelder gibt. Ich hätte mich beinahe an den Erdnüssen verschluckt bei diesem Vorschlag.

Und zu guter Letzt, nach endlosen 2 Stunden, wurden eigentlich nur ein paar harmlose Hefter verteilt. Sachunterrichtshefter aus dem letzten Halbjahr. Und als alle dachten, man darf nun gehen, geht es los:
"Die Hefter sind aus Plastik? Seit wann gibt es hier Plastik?! Wisst Ihr, welch ökologischer Wahnsinn das ist? Die Meere verschmutzen, die Möwen sterben...".
Ja, das ist alles richtig, aber nach 2 Stunden Herumsitzen, während mich bereits WhatsApp-Nachrichten von zu Hause mit dem Inhalt "Wo bleibst du, wir verhungern?!" erreichen, habe ich so gar keinen Geist für Grundsatzdiskussionen über Möwen. Meinetwegen kaufen wir ab jetzt Papphefter, Hauptsache es geht endlich nach Hause...

Aber gut, nun ist mindestens ein halbes Jahr Ruhe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen