Samstag, 10. August 2013

Wiedereröffnung...still und heimlich

Schon seit einer ganzen Weile "beobachte" ich das Sowjetische Ehrenmal in Schönholz. Es wurde seit 2011 saniert und sollte diesen Sommer wieder eröffnen. Da ich dort eventuell einen Geocache legen möchte, wartete ich bereits eine Weile auf die Eröffnung..

Gestern entdeckte ich dann im Vorbeifahren ein offenes Tor, aber es war keine Zeit zum Anhalten. Also sind wir heute einmal mit dem Rad hingefahren, um zu schauen, ob wirklich offen ist. Denn es gab keine Infos in der Lokalzeitung, zumindest hatten wir nichts mitbekommen. Als wir ankamen, kam uns ein Polizeiauto entgegen. Der Bauzaun war definitiv weg, also gingen wir zum Tor, das diesmal aber nicht weit offen stand.

Wir rüttelten am Tor und an den beiden Türen rechts und links...aber nix, alles schien fest verschlossen. Ein Mann kam ebenfalls mit dem Fahrrad an. Er habe uns gesehen und wollte gucken, ob schon offen ist. Er möchte Erinnerungen auffrischen. Nach einem kurzen Smalltalk über monumentale Ehrenmale und moderne, oft nichtssagende Gedenkstätten, erschienen die nächsten Interessierten. Ob man vielleicht über den Zaun steigen könne (hm...hoher Zaun, Kameras und Eisenstangen zur Abwehr sprachen dann doch dagegen). Ob das ganze vielleicht gar nicht öffentlich sei. Hm.

Noch mehr potentielle Besucher erschienen. Und plötzlich stellte jemand fest: wenn man an dem Tor den Knauf kräftig dreht, dann geht die Tür doch auf. Ob das Absicht war oder nicht, weiß ich nicht, aber schon waren alle drin.

Und konnten die 30.000 qm erkunden, den hohen Obelisk und die zahlreichen Grabstätten dieses Soldatenfriedhofs anschauen und von der Architektur beeindruckt sein. Alles ist wirklich in sehr gutem Zustand wieder hergerichtet, man sieht, dass alles sozusagen wieder in den "Ursprungszustand" gebracht worden ist.

Update: heute (13.8.2013) war ich noch einmal dort, ich fragte einen Gärtner, ob das Mahnmal schon offen sei. Nein, ist es nicht. Erst in einigen Tagen. Aber man darf dennoch schon rein und schauen.

Noch ein Update: als ich heute, am 14. 8., den Geocache platzieren wollte, waren schon alle da..die Polizei, die Botschafter von Russland und einigen Sowjetrepubliken, Leute mit Kränzen.... Und haben das Ehrenmal nun offiziell eröffnet.

Obelisk

Deckenbild

Blick nach oben in den Obelisk

Steinfackel

Panzer


Blick vom Vorplatz des Obelisk




Kommentare:

  1. Oh, das sieht aber wirklich toll aus, die Buntglasfenster... da müssen wir auch mal hinfahren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist echt gut geworden, ich denke, hinfahren lohnt sich, vor allem jetzt, wo alles so frisch saniert ist.

      Löschen
  2. Mein Gott, wie pathetisch! Zum Glück mag ich sowas. ;-)

    AntwortenLöschen