Freitag, 27. September 2013

AusFLUG nach Norden

Eigentlich wollte ich nur ein Paket an Freunde schicken. DHL ruft aber für Pakete ins Ausland unglaubliche Preise aus, so dass ich dann doch mal geschaut habe, was es denn kostet, wenn ich es selbst hinbringe... Nachdem das erstaunlich günstig war und ich zudem diese Freunde seit Jahren nicht mehr gesehen habe, habe ich einfach den Flug gebucht. Und außerdem liebe ich AusFLÜGE...

Also ging es diese Woche nach Oslo! Oder eigentlich nach Lillestrøm. Oslo kenne ich auch schon von früheren Besuchen, deshalb haben wir es diesmal ausgelassen.

Morgens um 8:20 Uhr ging es los...Statt Air Berlin flog Niki aus Österreich nach Norwegen. Es gab keine Schokoherzchen, dafür habe ich ein Stück Niki-Seife auf dem Klo mitgehen lassen. So etwas fehlt noch in meiner Sammlung.
Das "Speibsackerl" habe ich aber da gelassen ;-)
 
 Dass bei Niki einiges etwas legerer zugeht, wusste ich. Immerhin tragen die Flugbegleiterinnen standardmäßig Jeans. Aber dass die Purserette in recht ausgetretenen Ballerinas,kaugummikauend und gähnend vorn stand, um mit einem Lachanfall die Schwimmweste vorzuführen, hat mich schon gewundert...

"Meine Damen und Herren, da wir heute...*kicher*....*prust* über Wasser fliegen *lach*... sind unter ihrem Sitz Schwimmwesten. Pusteten Sie sie nicht im Flugzeug auf, denn dann bleiben Sie in der Tür stecken" *kicher*.
Hm. Aber mal etwas anderes als das übliche Saftschubsen-Ballett...

Der Pilot hatte auch Humor....die Landung sollte um genau 10 Uhr in Oslo erfolgen. Um 9:55 Uhr ertönte die Ansage:
"Wir werden in ca. 25 min pünktlich landen."
??
Ich dachte, meine Uhr sei kaputt.



Das Flugzeug landete um 10:20 Uhr...rasch das recht riesige Handgepäck geschnappt und raus...Zum Geldautomaten geflitzt, um norwegische Kronen zu bekommen...Weiter zum Bahnticket-Automaten...Ich hatte versprochen, dass ich versuchen werde, im Zug nach Lillestrøm um 10:43 Uhr zu sitzen. Und ja....ich habe es geschafft. Und unterwegs sogar noch ein paar Fotos gemacht und per WhatsApp verschickt.

Mein CallYa-Prepaid-Karte hat tatsächlich funktioniert  - Vodafone hat mich sehr positiv überrascht. Ich werde dieser Überraschung noch einmal einen extra Artikel widmen, denn es dürfte auch andere interessieren. Nur eins vorweg: nicht im Vodafone-Shop beraten lassen, die kennen sich nicht aus und erzählen einem etwas vom Vertrag Pferd.

Wie dem auch sei...pünktlich spuckte der Zug mich wieder aus und so konnte es losgehen....zum gemeinsamen Essen mit anschliessendem Stadtbummel und Geocachen im Wald, der so zauberhaft war, dass ich sicher bin: dort wohnen Trolle!


Auch interessant: in Norwegen beleuchtet man den Wald und baut Laternen an die Bäume. So etwas habe ich, glaube ich, noch nie gesehen.



Nach dem Abendessen ging es dann wieder zum Bahnhof und von dort zum Flughafen. Am Flughafen befand sich dieses nette Klettergerüst. Leider hatte ich meine Kinder nicht dabei und selbst rutschen wollte ich dann doch nicht ;-)


Zurück ging es mit Air Berlin....mit Schokoherz, aber ohne Speibsackerl und Lachanfall. Aber dafür waren wir pünktllich.

Kommentare:

  1. Hast du schonmal Wikipedia zum Thema "Speib(!)sackerl" befragt. Der erste Satz ist herrlich.
    "Ein Spuckbeutel, im allgemeinen Sprachgebrauch meist als Kotztüte (österreich. Speibsackerl) bezeichnet, ist eine flüssigkeitsfeste Tüte aus Papier oder Kunststoff, in die sich Personen erbrechen."

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, das habe ich heute morgen auch gelesen. Damit ist das Rätsel der etwas unleserlichen Aufschrift gelöst :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mich trifft grad hart, das Hin-/Rückflug von TXL nach OSL billiger sind, als ein Paketversand über die gleiche Strecke! Wahnsinn...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war etwas teurer, aber nicht viel. Das Paket war auch SEHR groß (was den Portopreis nach oben schraubte...die regulären Paketpreise von um die 35 Euro sind aber auch schon heftig). Und ich dachte mir, die paar Euro Differenz sind es mir wert, das Paket selbst hinzubringen.

      Löschen