Freitag, 20. September 2013

Eislaufmütter

Es wird langsam kalt draußen...Das bedeutet: Saisonstart...



Und so kann man jede Woche wieder folgende Szenen beobachten:
  • kleine Kinder heulen
  • überwiegend russisch sprechende Mütter schimpfen mit heulenden Kindern
  • Jungs mosern, dass sie in weiße Schlittschuhe gesteckt werden, Mädchen mosern über schwarze Schlittschuhe
  • Kinder verlassen heulend die Eisfläche, Mütter fangen sie wieder ein
  • Kinder werden in Schneehosen gesteckt, in denen sie sich wenig bewegen können
  • wahlweise werden sie in Kürkleidchen mit Glitzersteinchen gesteckt - was etwas bizarr wirkt, wenn das Kind noch den "Ich lerne noch"-Pinguin vor sich herschiebt
  • viele Mütter sind erstaunlich overdressed für den Anlass und flechten dann mit bitterbösen Blick und künstlichen Fingernägeln ihren Töchtern Zöpfe
  • sobald das Kind nicht mehr den Pinguin schiebt, wird gefragt, wann es denn bei einer Vorführung teilnehmen kann
Es dauert immer ca. 2 Monate, dann sind die meisten wieder weg. Übrig bleiben die, die wirklich Spaß haben. Wir nun schon seit über 4 Jahren. Eigentlich wollte mein Kind nur Schlittschuh fahren lernen, ohne dabei von Teenagern auf der Eisbahn überrollt zu werden...

Kommentare:

  1. Ich muss mal Zugucken kommen, das scheint ja echt lustig zu sein...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Es ist sehr spaßig, eine teilweise völlig andere Welt.

      Löschen