Dienstag, 8. Oktober 2013

Auf in den Wald...an die Briese

Es gibt dieses Jahr so viele Pilze wie schon lange nicht mehr. Während unsere Such-Versuche in den letzten Jahren oft eher nur Versuche einer verzweifelten Suche blieben, reichte es dieses Jahr bereits 2x für eine Mahlzeit. Einmal waren wir zum Suchen in Summt, einmal in der Nähe von Birkenwerder.

Nein. DIE haben wir nicht gesammelt!
Ganz "nebenbei" waren wir bei dieser Gelegenheit mal wieder in dem schönen Wald entlang der Briese und beim dortigen Naturlehrpfad, den ich zu jeder Jahreszeit vor allem Familien empfehlen kann. Er liegt zwischen Hubertusbrücke und der Waldschule Briesetal. Dort ist auch ein Biergarten. An welcher Seite man den Weg angeht, ist im Prinzip egal, man kann an beiden Uferseiten hin-und zurück. Ein paar Parkplätze gibt es auch, die auch ausreichen.

Leise sein und die Aussicht geniessen!
Wir waren vorletzten Sommer schon einmal hier und begeistert. Im Herbst lohnt es sich ebenfalls.

Der Naturpfad ist kinderwagen-/buggytauglich (aber natürlich darf es kein kleinrädriger Citybuggy sein), für ältere Kinder gibt es am Wegesrand jede Menge zu entdecken - von der Biberburg über ein Waldglockenspiel bis hin zu Buchengeistern. Alle Naturpfad-Stationen sind bisher erfreulicherweise von Vandalismus verschont geblieben.


Man entdeckt hin und wieder auch mal ein Tiere hier. Meist nur Libellen und Frösche, die Wildschweinsuhle, bei der sich ein Geocache befand, war glücklicherweise gerade schweinfrei, als wir dort waren.



Da geht es lang...
...zu den Bibern...
...und ihrer Burg...
Naturpfad-Station
Jagd...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen