Mittwoch, 30. Oktober 2013

Schrot(t) aus dem Bio-Laden

Ich liebe Kleinanzeigen. Schon seit meiner Teenager-Zeit (die nun auch schon ein paar Tage her ist *hüstel*), lese ich gern Kleinanzeigen. Am liebsten Kontaktanzeigen (nein, nicht die Partnerschaftsanzeigen, sondern nur Kontakte, die sind VIEL lustiger)...oder Anzeigen, in denen absurde Dinge gesucht werden (das absurdeste bisher: Neutronenbombe!) oder eigenwillige Dienstleistungen angeboten werden, wie Yoni-und Lingam-Massagen. Bei denen es selbstredend nur um den Energiefluss geht.

Während es absurde Kontaktanzeigen am ehesten in Tip, Zitty und der Zweiten Hand gibt, gibt es Kuriositäten sonstiger Art beispielsweise in dem Heftchen Schrot & Korn aus dem Bio-Laden. Um das Heft zu bekommen, muss man weder etwas bezahlen noch den Laden betreten. In vielen Läden liegt das Heft draußen in einem Spender oder aber direkt hinter den Kassen.

Das aktuelle Heft ist auch, abgesehen von den Anzeigen, ganz amüsant. Es gibt einen mehrseitigen Artikel zum Thema Orthorexie. Was das ist? Eine Essstörung, bei der man zwanghaft nur noch gesundes Essen zu sich nehmen kann. Witzig, so etwas in einem Heft zu bringen, in dem man ansonsten seitenweise nur über Bio-Essen, Dinkelkekse, Dinkelmehl, Bio-Tee, Bio-Kekse und was weiß ich was lesen kann. Aber gut, die Betroffenen lesen wohl am ehesten genau dieses Heftchen und nicht das Burger King-Magazin.

Aber kommen wir zu den Kleinanzeigen..Ihr braucht ein Medium? Einen (Fern-)Heiler? Einen Kontakt ins Jenseits? Ihr habt 600.000 Euro über für ein Haus in einem Dorf in Frankreich? Mit eigener Quelle? Und örtlichen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (was darunter wohl zu verstehen ist? Bekommt man 1 Euro-Jobber etwa dazu??). Braucht Ihr in kleines Baugrundstück auf den Azoren? Wobei...das klingt gut.

Gläser und Karaffen mit dem Goldenen Schnitt - für mehr Vitalkraft... ? Atemübungen gegen Fußpilz! Heilatmen! Handschmeichelnde Krippenfiguren! Ein achtsamer Arbeitsplatz!  Oder  würdet Ihr Euch gern bereit erklären, Investor für eine nachhaltige Lebensgemeinschaft zu werden?  Und eine FrauenLesben-WG (Achtung, keine MännerLesben!) sucht Mitbewohner!

Die Kontaktanzeigen sind in dem Heft eher unspektakulär, fast langweilig und banal. Aber der Rest...immer wieder unterhaltsam. Nicht meine Welt. Aber unterhaltsam.

1 Kommentar: