Donnerstag, 21. November 2013

Das Ende der Ikea-Bleistift-Kleptomanie

Neuerdings hat Ikea an den Kassen eine Bleistift-Rücknahme-Box...




Kommentare:

  1. Ich kann´s nachvollziehen ...! Also in Berlin auf jeden Fall ... !!!

    Kann mich noch erinnern, wie irgendwelche Zeitgenossen aus den damaligen Babywickel-Räumen alles abgeräumt haben, was nicht niet- und nagelfest gewesen war, sich die Frei-Häppchen in die Taschen stopften und noch am sülzen waren, daß sie für die blauen Riesentaschen einen Euro zahlen sollten.

    Das mit den sogenannten Schnellkassen funktionierte ja auch nie bei IKEA bei den "üblichen" Probanden. Und Derer gibt es viele in Muttis Schland ...

    Trotzdem! Trotz alledem ...! Dein Blog gefällt mir ... ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!

      Und ja, ich kann es auch nachvollziehen...auch dass man heute nach Windeln fragen muss und im Restaurant die kostenlosen Babygläschen bereits geöffnet werden, wenn man für den Nachwuchs eins möchte.

      Bei den Schnellkassen bei dem Ikea auf dem Foto stehen immer zwei Mitarbeiter und ein Sicherheitsmensch, damit man bloss keinen Billy klaut...oder einen Blumentopf für 2 Euro ... oder ein paar Kleiderbügel für 4 (?) Euro...

      Löschen