Sonntag, 5. Januar 2014

Ägyptische Google Übersetzung

Seit Jahren bin ich bei einer Webseite angemeldet, über die man Brieffreunde, Email-Freundschaften, Sprachaustausch-Partner und was weiß ich was alles finden kann. Angemeldet habe ich mich auf der Suche nach Brieffreundschaften, habe auch insgesamt vier nette Leute kennengelernt, mit denen ich bin heute in Kontakt bin, aber ansonsten erwies sich die Seite eher als ein wirrer Haufen Spinner (wie Facebook, nur anders??).

Und so bin ich dort heute noch angemeldet, aber selten mal eingeloggt.

Wenn man sich als Frau dort neu anmeldet, passiert erstmal eines: man bekommt ca. 30-50 Emails aus Afrika. Durchgehend und ausnahmslos Spam. Dann kommt in den Wochen nach der Anmeldung nochmal viel Spam und später kaum mehr etwas. Es sei denn, man loggt sich ein...Dann flimmert man über die Startseite und es geht wieder los...

Der Grund, weshalb ich mich heute mal wieder eingeloggt habe, war, dass ich eine Email bekam. Da sei eine  ungelesene Nachricht in meinem internen Posteingang auf dieser Seite. Auch wenn mir klar war, dass da sicher wieder Spam ist, siegte die Neugierde. Jemand aus Kairo schrieb mir folgende Zeilen:

"hallo, wie geht es dir,, tut mir leid, wenn ich im Hintern .. selten hier finde ich jemanden vor Deutschland, und mittlerweile bin ich auf meinem Weg zur Studie gibt es auch weiterhin so ... Ich mag, um Deutsch oder ?sterreichischen Freund zu haben .... ... haben Sie schon einmal in ?gypten war"

Was immer die Google-Übersetzungsmaschine da gemacht hat...WTF?!

Ich glaube, ich werde meinen Account dort nun löschen. Und verschicke nur noch Karten über Postcrossing


1 Kommentar:

  1. Die Übersetzung hat schon wieder einen gewissen Reizfaktor, wenn man die humoristische Seite betrachtet. Aber sowas erhält man eben wenn man eine automatisierte Übersetzungsmaschine verwendet. Diejenigen die diese verwenden wissen ja nicht einmal was für einen Stuss sie da fabrizieren und abschicken ^^
    Also lieber gleich vernünftig

    AntwortenLöschen