Sonntag, 9. Februar 2014

Frühling!

Das Wetter ist seit einigen Tagen sonnig und mild, also ging es heute mal wieder hinaus in die Natur. Der Bus von uns fährt direkt bis nach Heiligensee und da wir dort noch nie waren, sind wir heute mal hingefahren.

Es ist ziemlich dörflich, es gibt Pensionen mit Hühnern im Vorgarten, ein altes (stillgelegtes) Straßenbahndepot, einen Maulbeerbaum, der zu Zeiten des alten Fritz gepflanzt wurde und einen recht hübschen Dorfkern. Samt Eichhörnchen an der Bushaltestelle. Und viele Radfahrer auf Gehwegen (wohl wegen der Kopfsteinpflasterstraßen?). Gefühlt waren es mehr als im Prenzlauer Berg.

Und es gibt natürlich den Heiligensee samt Aussichtsplattform.


Und Krokusse:


Und einen Spielplatz im Wald (am Rallenweg) mit der für Waldspielplätze anscheinend obligatorischen Eisenbahn (nicht im Bild, aber auch vorhanden: Rutsche, Klettergerüst und die genauso obligatorischen Holzpilze):


Und wer dann noch weiter in den Wald läuft, findet dort eine hügelige Binnendünenlandschaft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen