Samstag, 12. Juli 2014

Das Buffet, Teil 2

Kurz vor dem Ende des alten Schuljahres war das Kennenlern-Treffen der neuen Klasse meiner Tochter... Mein "Was nehme ich nur mit zu diesem Buffet?"-Problem habe ich unbeabsichtigt pragmatisch gelöst. Ich habe die zur Mitnahme geplanten Brezeln einfach zu Hause vergessen. Meinen Fehler bemerkte ich erst, als wir angekommen waren und lauter Leute mit Tupperdosen und Kuchenkisten an mir vorbeiliefen. Ups...

Aber es gab eh viel zu viel und es fiel nicht auf, dass etwas fehlte... Und unbedingt fürs nächste Mal merken: Mini-Pizzen machen und mitnehmen. Tolle Idee, die ich beim nächsten Büffet-Problem, das sicher irgendwann kommt, abkupfern werde. Die Pizzen gingen weg wie nix im Gegensatz zu den 15 (!!) Kuchen.

Ansonsten war es ziemlich unspektakulär. Während solche Veranstaltungen an der bisherigen Schule immer im Chaos und oft auch mit Verletzten dank "Vor Zuckerschock gegen die Wand gelaufen" endeten, war hier nix. Fast schon langweilig.

Die neuen Mitschüler sind zahlreich (31 Kinder und somit doppelt so viele als wir es bisher gewohnt waren) und haben laut Einschätzung meiner Tochter seltsame Namen. Aber wir haben uns ja in Kita und der bisherigen Schulzeit schon an einiges gewöhnt - von Jante über Cordt bis Yuki-Elin (alle Namen sind NICHT frei erfunden!)... Man findet es nach spätestens 2 Wochen nicht mehr seltsam.

Die Lehrerin wirkte auch nett und ist schon seit mehreren Jahren an der Schule. Mein Kind war beeindruckt, kennt sie sonst ja eher fliegende Lehrerwechsel (ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, ich kann mich nur an 5 Schulleiter und 7 Musiklehrer in 3 Jahren erinnern...).

Es waren recht viele Helikopter-Eltern da. Das verspricht noch lustig zu werden. Ich belauschte unfreiwillig folgenden Dialog:
"Also, meine Tochter will mal Professorin werden."
"Welche Richtung?"
"Ist egal, Hauptsache C4 und viele Auslandsaufenthalte."
Diese Juniorprofessorin ist 9 oder 10 Jahe alt...
Nun ja. Nichts sagen. Lächeln, wundern und nicken.

Aber erstmal sind ja nun Sommerferien...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen