Sonntag, 20. Juli 2014

Peoplemover

In Rummelsburg am S-Bahnhof entdeckt: ein Peoplemover. Das ist ein Aufzug, der nicht nur hinauf und wieder herunter, sondern auch noch "quer" fährt. Quasi ein Aufzug, der um die Ecke fährt. Es gibt davon deutschlandweit drei Stück. Leider war er außer Betrieb, als ich vorbeikam.


Kommentare:

  1. Von so etwas hab ich schon öfter geträumt, allerdings von Fahrstühlen in Hochhäusern, die auch horizontal fahren können... quasi von einem Hochhaus zum anderen.

    AntwortenLöschen
  2. Muß ich dazu sagen, daß das DIng von einer schwäbischen Maschinenbaufirma entwickelt und gebaut wurde ?
    Sozusagen bei mir in der Nachbarschaft.
    Einer der 3 steht bei uns in der Nichtstadt rum. Außer Betrieb, denn die Kids gaben dem Ding regelmäßig den Rest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustig, dass bei Euch ein weiterer Peoplemover samt der dazugehörigen Firma steht. Ich fürchte, der Peoplemover hier in Berlin fährt auch selten, denn ich habe schon von vielen gehört, dass sie damit fahren wollten, der Mover aber immer außer Betrieb ist. Sehr schade.

      Löschen
  3. Ja, der weltberühmte schwäb. Maschinenbau ist auch nicht Fehlerlos.
    Und das Ding stank auch immer nach kaltem Zigarettenrauch oder wahlweise Pisse.
    Finde es schön, daß die infantile Natur der Kinder dem Technik und Machbarkeitswahn die Grenzen aufzeigen.
    Sie haben es einfach zur Weissglut gebracht.
    Herrlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was die Kinder wohl anstellen mit dem Mover? Wir haben es früher im Hochhaus nicht geschafft, die Aufzüge außer Betrieb zu kriegen. Die fuhren manchmal ohne Licht (stockfinster und gruselig), aber sie fuhren. Sogar wenn jemand einen Böller hineingeworfen hat :-o

      Löschen
  4. Sie moven ihn einfach.
    Nein, es ist eben ein Stück komplexe Technik mit dem nötigen Wartungsbedarf.
    Und da treten dann Kosten auf, welche die Gemeinde jetzt wohl nicht mehr tragen möchte. Die erste Zeit läuft das ja noch unter Gewährleistung.
    Wahrscheinlich wird der demnächst abgebaut.
    Und soo spektakulär ist die Fahrt damit auch nicht. Dann lieber Sessellift oder Schwebebahn ( Wuppertal ).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und Berlin wird das Geld für ständige Reperaturen auch nicht haben. Ich möchte mit dem Mover gern einmal fahren, denn da liegt in Berlin ein Geocache, zu dem es ein Rätsel gibt. Und eine der benötigten Zahlen zum Finden, entspricht genau der Fahrzeit des Movers, man soll die Zeit stoppen bei der Fahrt. Nur leider fährt der Mover nie.

      Löschen
  5. Wer ist denn hier der digital native ?
    Ich bin 53 Lenze und habe das passende You tube video innerhalb von Sekunden gefunden.
    Der Suchbegriff war Schmidt ( so heißt die Fa. ) peoplemover.
    Und damit findet man ein Video über die betreffende Anlage in Berlin.
    Video anschauen und die dort dokumentierte Fahrt abstoppen.
    Vieleicht klappt es so ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das Video habe ich auch schon gefunden und überlegt, ob es damit klappt. Ich versuche es mal. Die restlichen Infos, die man benötigt für das Auffinden des Caches finde ich eventuell auch noch im Netz.

      Löschen
  6. Auf youtube sind ja sogar mehrere Videos. Das Stoppen der Zeit hat geklappt, einige Infos wie Tragkraft und maximale Personenanzahl liessen sich so auch ermitteln, aber die Farbiknummer und die CE-Nummer sind nicht lesbar in den Videos. Ich werde wohl warten müssen, bis ich den Mover mal in Betrieb erlebe (und werde dann ein Video machen, auf dem man auch diese noch fehlenden Zahlen erkennt ;-))

    AntwortenLöschen
  7. Na wenn Dir das so auf den Nägeln brennt, dann ruf da halt an.
    Schmid Maschinenbau 07128 / 924-0
    Die Leute dort haben zwar immer den mega Streß . Du weißt bescheid, Inhabergeführtes Unternehmen, der "Altchef" rennt noch im langen grauen Arbeitsmantel, schwäbisch "Kittel" , rum und schreit die Leute an.
    Die Angestellten immer unter Volldampf, riesen Arbeitsbelastung, Überstunden ohne Ende, große Fluktuation. Ständig werden Leute gesucht, in allen Bereichen. Ingenieure oder Mechaniker, egal. Aber der Krug geht eben inner nur so lange zum Brunnen u.s.w. . Jetzt kannst Du Dir auch zusammenreimen, warum dieser Peoplemover ständig verreckt.
    Aber die freuen sich ja vieleicht bei Deinem Anruf über etwas abwechslung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die denken vermutlich, die in Berlin sind leicht verrückt. Aber vielleicht bin ich auch nicht die erste, diemit so einer Frage anruft ;-)

      Löschen