Sonntag, 3. August 2014

Sommer, Sonne, Schwimmen...


Drei Wochen Kita-Ferien sind vorbei. Ich fühle mich urlaubsreif. Es sind ja auch noch 3 Wochen Schulferien...Aber der Urlaub kommt noch. Da die Kita-Ferien so schön mittig in den Schulferien lagen, dass das Verreisen jetzt exorbitant teuer gewesen wäre (und wir das daher auf einen anderen Zeitraum gelegt haben), waren wir zu Hause. Und was macht man bei Sommerwetter und mit zwei Kindern? Klar: schwimmen gehen. Denn das Planschbecken im Garten war irgendwie dann doch auf Dauer zu langweilig.


Die Erkenntnisse des bisherigen Sommers und dem mehrfachen Besuch von Sommerbad Pankow, Strandbad Lübars und Teufelssee im Grunewald:
  • wenn man vormittags ins Sommerbad Pankow geht, sind dort tatsächlich (fast) nur Familien - recht viele Ökos... direkt um die Ecke vom Sommerbad kann man übrigens das hier kaufen: 

Ich überlegte kurz, ob Sonja Moor der Name der Kuh ist. Google belehrte mich eines besseren. Eine Bildungslücke, da wir so selten im Bio-Laden sind...
  • es ist, in diesem sonst so berüchtigten, Sommerbad insgesamt ruhiger geworden -  und während man vor einigen Jahren im Bikini dort noch schwer underdressed war, fällt man nun in Badekleidung nicht mehr auf - frau benötigt also keine Boxershorts zum Schwimmen mehr ;-)
  • man sollte ein Vorhängeschloss mitbringen, anders bekommt man die Umkleideschränke nicht zu
  • die Spielfiguren im Kleinkinderschwimmbecken sind immer noch kaputt... das sind sie schon seit mindestens 8 Jahren
  • die Superspeed-Rutsche war auch wieder nicht in Betrieb - hat sie jemals schon einmal jemand in Benutzung gesehen oder steht die da nur so herum?
  • man darf nach wie vor keine Wasserpfeifen mitbringen. Ok...hatte ich auch nie vor, aber gibt es wirklich Leute, die neben dem ganzen Badekram, der eh schon furchtbar viel Platz in den Taschen einnimmt, auch noch so etwas sperriges einpacken? 

  •  im Freibad Lübars futtern einem die Schwäne die Waffeln weg, wenn man kurz nicht hinschaut. Pommes mögen sie auch. Und Kekse sollte man auch nicht liegen lassen.
  • Schwäne beissen nicht, sie "raspeln nur".. ist das besser?
  •  Strandmuscheln, die sich mit einem Schwupp selbst auffalten, bekommt man nie nie nie wieder zusammengefaltet. NIE wieder.
  • die Rutschen in Lübars sind zwar nicht spektakulär, dafür aber leer. Das gleiche gilt für die Sprunganlage.

  • man sollte mit einem Dreijährigen nicht an den (teilweise) FKK-Strand am Teufelssee gehen. Es sei denn, man möchte riskieren, dass er lauthals über die Größe der äußeren Geschlechtsorgane fremder Menschen philosophiert...
  • es gibt an dem See massenhaft Mücken, Antibrumm hilft aber ganz gut
  • und um 19 Uhr kommen die Wildschweine, ebenfalls unbekleidet, um die Wiese durchzupflügen

Kommentare:

  1. Da bin ich doch ganz froh, dass ich wegen meines Badeverbotes nicht in Badeanstalten jedglicher Art gehe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin hatten die Kinder eine Menge Spaß :-)

      Löschen
  2. Der Schwan auf dem Bild bestimmt auch *ggg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Er hat all unsere Waffeln weggeputzt!! :-O

      Löschen