Samstag, 20. September 2014

Abschied...

Es zeichnete sich bereits im Sommer ab...

"Ich werde den Bezirk bald wechseln.", hat er gesagt. Bald, ok, aber bald ist ja nicht jetzt.

Er klingelte bei uns mehrmals pro Woche, brachte dabei fast immer etwas für uns vorbei, manchmal auch für die ganze Nachbarschaft, so dass unser Hausflur voll war.

Wenn wir uns unterwegs zufällig sahen, wurde immer gewunken und manchmal bekam ich dann gleich etwas, damit ich später nicht unbedingt zu Hause sein musste.


Ich habe mir im Sommer mal viele frustrierte Geschichte über den Job angehört. 15 Minuten stand er im Hausflur und berichtete von Kollegen, Kunden und Zalando. Und ich habe, auch im Sommer, erschreckt einen verbundenen Arm angeschaut - ein Paket mit ätzender Flüßigkeit als Inhalt hatte für eine "Pause" in der Notaufnahme gesorgt.

Letzte Woche dann...
"Bekommen Sie nächste Woche Pakete?"
"Weiß ich noch nicht. Warum?"
"Weil wir uns sonst vermutlich heute zum letzten Mal sehen.Wir werden uns NIE wieder sehen! NIE wieder!"

Ich war ein wenig irritiert wegen dieser Verabschiedung. So plötzlich! Und ich wusste gar nicht so recht was ich sagen sollte. Er klang so... traurig.

Unser DHL-Bote hat den Zustellbezirk gewechselt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen