Montag, 22. September 2014

Muttiheft

Entdeckt in einem Schreibwarenladen (und das nicht mal im Osten der Stadt...).  Ich dachte bisher immer, solche Hefte gab es nie wirklich und schon gar nicht ernsthaft unter diesem Namen...

Wer braucht sowas und wozu? Und warum ist da ein Papi abgebildet?






Kommentare:

  1. Weil Mutti in diesem Heft von ihren täglichen Nervenzusammenbrüchen berichten -, und sie damit verarbeiten kann? Hier: Patschnasser, stinkender Hund, der vermutlich gleich aufs cremefarbene Sofa hopst, Vatis Hose komplett versaut, das Kind ebenfalls in absehbarer Zeit versudelt - wenn das kein Grund für einen Eintrag ins Muttiheft ist. Muttihefte werden vermutlich vom Berufsverband der Verhaltenstherapeuten herausgegeben. Und vom Müttergenesungswerk gesponsort.

    (aber ehrlich: ohne Worte. Muß gleich mal schauen, obs das hier in der Provinz auch gibt. Ich nehme aber an, das ist nur was für Großstadtmuttis, ähem.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich vermute, es ist in der östlichen Provinz sicher zu finden, bei Euch vermutlich eher nicht.

      Löschen
  2. Also, bei J. in der Grundschule gab es auch noch Muttihefte. Ist ja noch nicht sooo lange her.
    Eigentlich sinnvoll, diese Teile. Im Prinzip lief ein Großteil der Kommunikation zwischen Eltern (Mutti) und Lehrern und insbesondere den Horterziehern.

    Da standen dann so Sachen drin wie "mein Sohn darf heute nach dem Unterricht alleine nach Hause gehen" oder auch Einträge der Horterzieher, wenn es "Redebedarf" gab. J.´s Erzieherin hat immer nette Blümchen oder Sonnen reingemalt, wenn Sie mir Nachrichten schrieb.

    Ich werde die Muttihefte auf jeden Fall als Erinnerung aufheben.
    Die Cover waren aber auch hübscher als diese 70er Jahre-Ausgabe ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne Muttihefte gar nicht, nicht einmal aus meiner eigenen Schulzeit. Da kam es nur vor, dass am Gymnasium (!) unsere Klassenlehrerin manchmal aus Spaß sagte "holt mal Eure Muttihefte raus, wir müssen notieren, dass Elternversammlung ist". Gemeint war dann das Hausaufgabenheft, in das wir unter "Samstag" dann diesen Einladungstext geschrieben haben.

      In der Schule der Großen gabs auch kein Muttiheft. Es gab ein Logbuch, in dem am Freitag drinstand, was in der Woche gemacht wurde (da es ja keine Hausaufgaben etc gab und auch Bücher/Hefte nie mit nach Hause kamen) und einen Zweizeiler allgemein zur Woche. Bei Redebedarf kam eine Email.

      Hieß das Heft in der Grundschule von J. wirklich noch Muttiheft?

      Löschen