Freitag, 31. Oktober 2014

Halloween 2014

Es ist Halloween und natürlich habe ich wieder einen Kürbis geschnitzt. Der Kürbis stammt aus unserem Garten, er ist der einzige Überlebende einer grausligen Schnecken-Invasion im Sommer.


Leider sieht man diesmal, wie ich die Muster immer auf die Kürbisse übertrage, nämlich mit Nadeln. Dieses Jahr habe ich ein etwas zu grobes Werkzeug verwendet. Der Geist mit Grabstein ist hoffentlich trotzdem erkennbar.

Das "Wandern" war wie jedes Jahr, recht erfolgreich. Ich persönlich bräuchte diesen Brauch ja nicht, aber meine Tochter samt ihren Freundinnen findet es großartig, im Kostüm von Haus zu Haus zu ziehen.
Immerhin waren sie immer freundlich, was man nicht von allen "großen Kindern" behaupten kann, die bei uns klingelten.

Zu meinem Erstaunen fand der Kleine, der sich vor Wochen noch furchtbar über den Nachbarsjungen beim Probetragen seines Kostüms erschreckt hat, das Wandern auch richtig cool. Er hat im Vampirkostüm ganz vergessen, dass er ja sonst eher schweigsam ist und erklärte allen, dass er ein Vampir ist. Und jedes Mal, wenn die großen Mädels an einer Tür sagten "Süßes oder Saures", hat er zu dieser unlogischen Forderung gesagt: "für mich nur Süßes!" :-)

Unser Vorrat an Süßkram dürfte nun bis zum nächsten Halloween reichen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen