Freitag, 12. Dezember 2014

Sorry, ich habe nur eine App

Wenn man denkt, bei Ebay kann es nicht mehr schlimmer werden, gibt es immer Leute, die einen eines besseren belehren. Es gibt Dinge, die ahnt man im Leben nicht. So blind kann gar niemand sein. Denkt man. Und dann kommt jemand und beweist das Gegenteil.

Ich habe neulich wieder einmal Kinderkleidung aussortiert. Wie so oft... niemand im Freundeskreis kann es gebrauchen, zum Wegwerfen zu schade, aber die Marken nicht teuer genug für eine Ankaufplattform.

Also gut, allen Bedenken wegen schlechter Erfahrungen zum Trotz habe ich mal wieder eine Auktion eingestellt. Dank Ebay-App geht das ja ganz schnell. Direkt noch mit dem Smartphone Fotos knipsen und in die Auktion hochladen. Fertig. Angebotsgebühren fielen auch nicht an. Also ab dafür...

Es lief besser als gedacht, das Bekleidungspaket ging für einen erstaunlich guten Preis weg. Nein, es ging nicht weg.

Denn es dauerte keine 10 Minuten nach Auktionsende, da kam die Mail: "Ich habe gemerkt, dass die Sachen meinem Couseng (sic!) gar nicht passen. Was jetzt? :/".

Tja, was jetzt? Jetzt könnte ich einfach sagen "Sie haben ein verbindliches Gebot abgegeben, das ist ein Kaufvertrag, Sie müssen das jetzt kaufen"....Laberrhabarber... nutzt eh nix... Ich will sie ja eh nicht verklagen, so viel brachte das Paket nun auch wieder nicht ein, dass mir das den Ärger wert wäre. Ich habe eigentlich auch gar keine Lust mehr zu diskutieren. Aber ich wollte zumindest meine Verkaufsprovision erstatten lassen.

Also.. Fall eröffnet "Kunde wünscht Rücktritt vom Kauf"... abgesendet. Alles war sie dann tun müsste, wäre bestätigen, dass dem so ist. Daraufhin würde die Transaktion abgebrochen werden. Fertig. Aber es geschah: nichts.

Nach einem Tag frage ich mal nach...
"Könnten Sie den Fall schließen?"
"Habe nichts bekommen...?"
"Da müsste eine Nachricht angekommen sein und in Ihrem Profil ein offener Fall stehen." (zumindest steht der Fall bei mir ganz deutlich im Profil)
"Find ich nich."
"Schauen Sie mal bitte noch einmal nach....".
"Ich habe nur ne App...sorry!"
"Können Sie sich mal ohne App einloggen, über einen Browser? Da sollte man es sehen."
"Habe nur ne App, sorry, seh nichts :/"

Ich habe dann, eher weil mich der offene Fall in meinem Profil immer so störend ansprang, noch einmal die Details zum Fall gesendet. Natürlich wieder nichts. Die Provision ging von meinem Konto runter. Zwar alles nicht viel, eher einfach nur nervig.

Aber immerhin, nach 8 Tagen kann man auch so einen Fall schließen. Ich dachte erst, das könnte man nur bei nicht bezahlten Artikeln, aber auch bei Käufern, die zurücktreten und Fälle nicht finden, geht es.

1 Kommentar:

  1. Manchen fehlt halt inzwischen auch merklich die APP zum Denken...

    Wobei Ebay für private Anbieter inzwischen wirklich mühsam ist - dazu noch solche Vollpfosten als Käufer. *stöhn*

    AntwortenLöschen