Samstag, 21. März 2015

Antiker Fernsprecher...

Das war nun schon das zweite Mal, dass ich in Berlin solche Kästen finde. Der eine war in der Nähe vom Flughafen Tegel. Dieser hier steht auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Tempelhof. In beiden Fällen konnte man den Kasten einfach öffnen, er war nicht verschlossen, sondern nur mit einer Art Griff versehen.

Das Telefon in Tegel sah etwas moderner aus als dieses hier, aber auch ziemlich alt... Aber, was ist das? Warum steht es bis heute herum? Genutzt wird es höchstverwahrscheinlich nicht mehr (aber ich habe auch nicht probiert, was passiert, wenn man den Hörer mal abnimmt...). Es wird aber auch nicht weggeräumt.

Hat jemand eine Idee? Ist die Nähe zu Flughäfen ein Zufall?


Kommentare:

  1. Ich hab noch so ein Geräte - voll funktionsfähig.

    http://www.teltarif.de/arch/2010/kw26/telefontarife-juli-telekom-anschluss-festnetz-1l.jpg

    Meine Enkelkinder wußten gar nicht, was das ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Schwiegereltern haben auch noch solche alten Telefone auf dem Dachboden gehabt. Meine Kinder wunderten sich, wie man denn da eine Nummer wählen soll ;-)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Hm, vielleicht. Komisch finde ich, dass man absolut nichts darüber im Internet findet. Oder ich suche falsch.

      Löschen