Freitag, 29. Mai 2015

Chinesisch

Es gibt Tage, an denen ich das Gefühl habe, auf meiner Stirn steht so etwas wie "Auskunft" oder "Außenstelle von Google". Anders lässt sich nicht erklären, dass mich Leute wegen aller möglichen Dinge fragen. Als ob ich immer wüsste, wo der nächstgelegene Bäcker ist. Wie man zu Fuß von Pankow-Rosenthal nach Buch (!) kommt. Wohin die S-Bahn fährt. Wie man einer nicht Englisch sprechenden Wurstverkäuferin klar macht, dass man eine Bratwurst möchte.

Oder wenn man einfach mal wissen will, was das hier ist:

Mandarinenten auf einer besch... Treppe

Ort des geschehens: der Tegeler Hafen. Dort stand ich mit den Kinder und schaute die Enten an. Eine Gruppe Rentner schaute sich die Tiere auch an.
Plötzlich kamen sie auf mich zu.
"Sagen Sie, wissen Sie, wie diese Enten heißen?"
"Klar, Katrin und Bruno"..."Mandarin-Enten"
"Hah, hab ich es doch fast richtig gewusst. Ich dachte, das sind Peking-Enten."
*Guten Appetit*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen