Dienstag, 9. Juni 2015

Nie ohne Namen...

Da haben wir unser neues, uraltes Schlauchboot noch keine Woche in Betrieb, da gab es schon Ärger. Eigentlich wollte mein Mann mit Freunden nur abends mal kurz eine Runde um die Insel Scharfenberg drehen...

Die Erkenntnisse nach einer Begegnung mit der Wasserschutzpolizei:
  • ein Boot braucht einen Namen oder eine Devise - das steht so in der Binnenschifffahrtsordnung... Was auf dem Boot drauf steht, ist egal. Wird auch nirgendwo registriert, aber es braucht einen Namen.
  • wir brauchen Licht und nicht nur eine Taschenlampe (ok, ok... das hätte man sich eigentlich denken können)
  • nach 22 Uhr darf man nicht mehr auf den Tegeler See und es war 22:08 Uhr
Wie wir an einem Gummiboot Licht befestigen sollen, wissen wir noch nicht. Vielleicht sollten wir es künftig bei Tageslichtfahrt belassen. Aber einen Namen hat das Boot jetzt.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen