Mittwoch, 22. Juli 2015

Lost Place: S-Bahnhof Düppel

Als ich vor einiger Zeit am S-Bahnhof Zehlendorf auf die S1 wartete, fielen mir einerseits die ungewöhnlich vielen englischsprechenden Menschen auf (ich vermute, eine internationale Schule hatte Schulschluss und alle strömten zur Bahn?) und andererseits fiel mir ein verlassener Bahnsteig auf - mit abgebröckelter Farbe und viel Natur, die sich alles zurückerobert. Da fährt kein Zug mehr...

Wenn man entlang der Bahnstrecke in Zehlendorf mit dem Rad langfährt (oder läuft) findet man auch Schienen, Signale und auch verlassene Bahnhöfe. Den Bahnhof Zehlendorf Süd habe ich noch auf meiner "To-do-Liste", am S-Bahnhof Düppel war ich mittlerweile.

Viel ist nicht übrig von der ehemaligen Stammbahn, die vor dem Krieg ohne Umweg über Wannsee nach Potsdam fuhr. Die Strecke nach Potsdam wurde im Krieg zerstört und nicht wieder aufgebaut, es ging schließlich einiges an Strecke durch den Bereich der Mauer. Bis 1980 fuhr die S-Bahn aber bis Düppel.

An dieser Stelle war dann wohl Schluß... Und die Natur hat daraus ein fast schon romantisches Plätzchen gemacht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen