Montag, 28. September 2015

Die Pilzsaison hat begonnen...

In Berlin und Brandenburg gibt es derzeit viele Pilze. Auf einem Spaziergang durch den Grunewald habe ich letzte Woche jede Menge Parasolpilze und auch eine Krause Glucke entdeckt. Die Parasole standen direkt an einer Bushaltestelle der Linie 218 (auf der übrigens oft Traditionsbusse fahren). Allerdings roch es dort so stark nach Wildschwein, dass ich keinen Pilz mitnehmen wollte. Sie waren ohnehin schon zu riesig.


Nicht weit davon entfernt, ist die ehemals geplante, aber nie fertiggestellte Südkurve der Avus. Sehr hügeliges Gelände, interessant und ziemlich menschenleer.

Und ich war am "Großen Fenster" am Wannsee. Das kannte ich bisher nur als Badestelle, aber wenn man hinter der Badestelle den Hügel "erklimmt", hat man eine sehr gute Aussicht bis nach Spandau!
 


Und nachdem im Grunewald so viele Pilze waren, haben wir auch mal in Mühlenbeck geschaut - an den Stellen, an denen wir immer Maronen finden. Und siehe da... die Ausbeute nach 15 Minuten. Mehr war an dem Abend nicht mehr drin, da es dunkel wurde und sich einige Familienmitglieder vor Bären fürchteten...


Kommentare:

  1. Es gab eine fertige Südkurve der AVUS, der geplante Umbau zu einer Steilkurve wurde nie vollendet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Steilwandkurve war das. Das erklärt auch, warum man einen ziemlich steilen "Hügel" erklimmen musste.

      Löschen