Mittwoch, 30. Dezember 2015

Nicht ärgern, nur wundern...

Szene: Verkauf einer Schneiderpuppe. Ich brauchte die Puppe nur, um für Ebay Fotos zu machen. Nachdem ich schon lange nichts bei bei Ebay verkaufe, sollte die Puppe nun gehen.

Also ab zu Ebay Kleinanzeigen. Die Puppe war an sich nicht teuer, vielleicht 40 Euro. Nun wollte ich sie für 10 Euro wieder loswerden. Sie hatte keine Gebrauchspuren, sie stand ja nur herum als Kleiderständer.

Eine Frau erschien zur Abholung. In den Mails war sie recht freundlich. Auf Leute, die schon unfreundlich schreiben, Nachrichten mit MfG beenden oder komplett auf Grußformeln, Anrede und ähnliches verzichten, reagiere ich nicht. Auch mit Mails wie "Hallo, gerne. Liebe Grüße" weiß ich nicht viel anzufangen, ehrlich gesagt. Vielleicht bin ich komisch.

Jedenfalls erschien die Abholerin, die per Mail noch freundlich klang, pünktlich. Ich brachte die Puppe gleich an die Tür. Sie nahm ein Maßband und vermaß die Puppe genaustens. Hätte ja sein können, dass ich mich doll vermessen habe bei der Anzeige. Dann drehte sie die Puppe in alle Richtungen, um einen Schaden zu finden. Es war keiner zu sehen.

Es folgte etwas schier unglaubliches: Sie nahm den 10 Euro-Schein aus den Geldbeutel, warf (!) ihn in unseren Hausflur mit den Worten "Na gut, ich nehme sie!" und klemmte sich wütend die Puppe unter den Arm.

Was haben wir falsch gemacht? Wollte sie so gern nachverhandeln und fand einfach nichts? 

Kommentare:

  1. Immer noch kein Kommentar! Alle Leser und Leserinnen sind genauso sprachlos! Du bist nicht verpflichtet, Dich zu ärgern. Und diese Frau hat es sicher nicht einfach mit sich im Leben, gehört ihr nicht anders, wenn sie so ist.
    Ein gutes Jahr 2016 für Dich, Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich war auch sprachlos, was es für Menschen tatsächlich gibt. Aber stimmt, mit der Art hat sie es sicher nicht leicht im Leben. Auch dir alles Gute für 2016!

      Löschen
  2. Wenn jemand wütend auf etwas/jemanden ist, dann ist er immer mit sich selbst unzufrieden.

    Ich weiß, wovon ich spreche… :-/

    AntwortenLöschen
  3. Du lass mal. Alles richtig gemacht von deiner Seite. Die wollte nur verhandeln. Ich habe das öfter bei alter Hardware oder noch schlimmer bei Kinderspielzeug:
    Man stellt etwas zu 40% des urspünglichen Preises ein, ohne Gebrauchspuren, und die "Käufer" versuchen auf 25-30% runterzuhandeln. Ist einfach nur frech klappt aber bei denen die das Geld wirklich brauchen anscheinend. (unterdrückt Brechreiz und geht ab)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, diese Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Teilweise wird so weit heruntergehandelt, dass man die Sachen auch direkt wegwerfen könnte. Bei Ebay ist es besonders ärgerlich, weil die Käufer dann auch noch mit einer negativen Bewertung drohen können :-(

      Löschen