Freitag, 5. Februar 2016

Energiepunkt

Es gibt Momente, in denen ich echt nicht weiß, wie ich reagieren soll. Grundsätzlich ist mir egal, woran man so glaubt und ich führe da auch keine Diskussionen. Ich sage nichts, wenn jemand auf dem Spielplatz die Arnika-Glauboli rausholt oder die halbe Flasche Bachblüten runterkippt, weil es einem ja manchmal so eng ums Herz wird (was sicher nicht an den täglichen 30 Zigaretten liegt).

Aber gestern habe ich wirklich kurz überlegt, was ich sagen soll, denn ich wurde aufgefordert, etwas zu sagen... Eine Bekannte, ihres Zeichenes Naturwissenschaftlerin (!) und Beamtin, erzählte mir todernst und ganz aufgeregt:

"Ich hatte vor 3 Wochen eine Gehirnerschütterung. Es tut immer noch weh an der Stelle, an der ich mich verletzt habe. Und ich bin sooo schlapp."
"Hm...könnte noch  normal sein, oder?"
"Naja... ich war bei meinem Osteopathen. Der hat eine Verspannung festgestellt."
"Hm." (Hat das nicht jeder?)
 Und er sagte, dass genau DER Energiepunkt an meinem Kopf getroffen wurde, genau DER wichtigste!!"
"Oh."
"Man weiß nicht, ob das jemals wieder besser wird! Stell dir das bitte mal vor!!!"
*Ok...Schon den Antrag auf Pensionierung wegen dem nun nicht mehr energetischen Punkt gestellt?*


Kommentare:

  1. Scheint vor allem ein weibliches Phänomen zu sein. Kenne keinen Mann, der ernsthaft an diesen Unsinn glaubt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne auch drei Männer, die an diesen Quatsch glauben, einer davon ist der Vater einer Physikerin! Aber es ist wahr, ich kenne auch viel mehr Frauen, die an den Quatsch glauben. Gestern habe ich mal wieder eine gesehen, die alle 30 min einen Schluck aus der Bachblütenflasche genommen hat.

      Löschen
  2. Was auch immer das ist haha. Aber mir fiel doch noch einer ein. Er betreibt mit seiner Frau eine Art Heilpraktikerpraxis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bachblüten? So etwas hier: https://www.docmorris.de/bach-original-rescue-tropfen-alkoholfrei/07253425

      Löschen