Sonntag, 28. Februar 2016

Nostalgisch

Nachdem diese Woche in allen Medien verkündet wurde, dass diesen Sonntag historische U-Bahnen auf der U6 unterwegs sind, haben wir uns mal auf den Weg gemacht, um uns das anzusehen...

Gefeiert wurde das fünfzigjährige Bestehen der Teilstrecke nach Alt-Mariendorf.


Historische Busse kennen wir schon - zum einen fahren sie regelmäßig am Wannsee, zum anderen gab es erst vor kurzem unterhaltsame Sonderfahrten von Lübars bis in den Tegeler Forst und wieder zurück...Die Busse waren dabei gar nicht mal das beste, eher die Werbung und Info-Schilder von früher und die netten Gespräche mit anderen Fahrgästen.


Aber U-Bahnen sind  auch interessant, Stadtgeschichte auch und so wurden die Kinder mit dem Versprechen, dass es in Mariendorf leckeres Eis gibt, mitgelockt zum Ausflug.

Es war am Vormittag nicht so voll wie befürchtet und wir schafften es auch, beide Züge zu nutzen, auf voller Länge der Strecke vom Wedding bis nach Mariendorf.

Unser Fazit:

Alte Werbeanzeigen sind nostalgisch. Und anders komisch als die heutigen.



Alte U-Bahnen klingen ein bißchen wie früher die S-Bahn.

Es gab ein interessantes Streckennetz.



Die Ledersitze waren früher weicher.

Die Lampen tauchen alles in ein gemütliches Schummerlicht.


Man durfte früher rauchen...


Eine solche Anleitung fehlt heute:


Ich hätte nicht gedacht, dass diese Wagen aus den 20er Jahren stammen, ich hätte sie für deutlich jünger eingeschätzt.

Es war lustig, die Leute auf den Bahnsteigen zu beobachten. Nicht die Fotografen und U-Bahn-Spotter, sondern die Leute, die von der Aktion nichts wussten. Die guckten fast so verdutzt wie bei der Durchfahrt des U-Bahn-Cabrios.



Nächste Woche gehen wir Straßenbahn fahren, in Rahnsdorf.

Kommentare:

  1. Werbung in der U-Bahn, als man dort noch rauchen durfte, die Welt noch Ordnung war und West-Berlin trotz Mauer noch funktionierte ...

    Unvergessen die Werbung für Paech-Brot

    Mein damaliger Lieblingsspruch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was macht man nur heute ohne dieses Brot? Ein sehr schöner Werbespruch :-)

      Löschen