Mittwoch, 27. Juli 2016

Wildlife in the City...

Berlin ist angeblich die artenreichste Stadt Europas. Wurde zumindest beim Langen Tag der Stadtnatur immer wieder gesagt und ich habe auch den Eindruck, man sieht sehr viele Tiere, wenn man nur genau hinschaut.

Am Engelbecken in Kreuzberg ist erstaunlich viel Natur... Vielleicht durch das große Nahrungsangebot der Großstadt, vielleicht weil die Tiere auch mitten in der Stadt wohnen wollen... Mich wundert es eigentlich, denn der See ist klein und das Ufer besteht aus einer Mauer.

Aber hier habe ich Schwäne, Rallen samt Küken, einen Reiher und jede Menge Schildkröten gesehen.

Am Engelbecken merkt man kaum, dass man in Kreuzberg ist. Es ist ein wenig unter dem Straßenlevel, es ein paar Treppen hinab und dort sind dann ein (nicht sonderlich sauberer) See, Rosenbeete, Blauregen-Gänge und ein Café. Aber spätestens wenn man am Rosengarten Richtung Oranienstraße abbiegt, sieht es wieder nach Berlin aus...




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen