Freitag, 7. Oktober 2016

Hinter der East Side Gallery...

Vor einigen Jahren, noch in der Uni, war jemand vom Berlin Tourismus Marketing bei einer "Was mache ich als Regionalwissenschaftler nach dem Studium?"-Veranstaltung. Er erzählte unter anderem, was Touristen in Berlin sehen wollen. Die Mauer. Erst danach kommen dann das Berghain, irgendwelche Schlösser oder historische Stätten.

Und ja, an der Mauer-Gedenkstätte unweit des Nordbahnhofs ist es immer sehr voll, wobei ich vermute, dass Schulklassen aus ganz Deutschland hingefahren werden, um danach zum Stasi-Gefängnis weitergekarrt zu werden.

Sehr viele Touristen sieht man logischerweise auch an der East Side Gallery. Und jedes Mal, wenn ich dort vorbeikomme, frage ich mich, warum dort eigentlich noch Touristen hinkommen...

Denn die Mauer ist in einem miserablen Zustand. Die Bilder der Künstler sind übersät mit lauter "Ich war hier"-Kritzeleien. Alles vollgemalt. Inzwischen sind weite Teile der Gallery mit Zäunen abgesperrt und werden gereinigt. Die Zäune stehen da schon bestimmt ein Jahr und vermiesen vermutlich jedes Foto von Leuten, die nur einmal im Leben nach Berlin kommen.

Vor kurzem war ich in den frühen Morgenstunden in der Gegend und habe mir mal die Wasserseite angeschaut. Hinter der Gallery sozusagen. Wo kaum jemand hingeht, zumindest keine Berliner. Wozu auch? Hinter der Mauer, dort, wo jetzt ein Haus mit teuren Eigentumswohnungen entstanden ist und ich mich wundere, dass die dort wohnenden das Umfeld anscheinend mögen.

Denn zum Wasser hin, sieht es hier immer gleich aus. Ich war einige Male dort. Mülleimer quellen über. Man sieht Spuren von Saufgelagen. Hier und da liegt jemand auf der Wiese, einige wohnen dort vermutlich auch. Die Kirschbäume, die die japanische Bevölkerung aus Freude über die Wiedervereinigung Deutschlands pflanzen ließ, kennt kaum jemand und der Stein ist auch zugetaggt. Am Tage erinnert einen manches an den Görlitzer Park...Zumindest das Gezischel diverser Händler...

Irgendwie typisch Berlin...Andere Städte würden eine der Hauptattraktionen vermutlich nachts abschließen und am Tage gar Eintritt nehmen. Muss ja nicht sein, aber das hier wohl eher auch nicht:









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen