Mittwoch, 29. März 2017

Lost Schwimmbad

Ehrlich gesagt kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern, wann dieses Schwimmbad mal als solches genutzt wurde. Es muss lange her sein. Eine Bekannte von mir hatte dort Schwimmunterricht. Sie ist jetzt 40. 

Das Bad ist direkt neben dem Freibad Pankow und liegt seit Jahren als Lost Place ungenutzt herum. Eigentlich unverständlich, denn Pankow hat jede Menge Grundschüler, aber kein eigenes Schwimmbad für den Schwimmunterricht. Alle werden zur großen SSE-Halle am Velodrom gekarrt (und vielleicht ins MV? Ich weiß es nicht genau). Gut, die liegt ja noch knapp in Prenzlauer Berg, also eben doch in Pankow ;-). Und ob dieser Lost Place noch zu retten ist... glaube ich eher nicht.

Wie dem auch sei, als ich letzte Woche in der Wolfshagener Straße vorbeikam, sah ich, dass der Bauzaun eine Lücke hat und ein beachtlicher Trampelpfad zum Bad führte. Da musste ich auch mal einen Blick riskieren... An den meisten Fenster hängen bedrohlich viele Scherben oben an der Kante, aber an manchen Fenstern sind sie auch alle säuberlich entfernt, man hätte hineinklettern können (was natürlich nicht legal ist und wir es daher auch brav bei Fotos durchs offene Fenster belassen haben).

Wie man sieht, handelt es sich um eine klassische Schwimmhalle, wie sie früher irgendwie fast alle aussahen im Osten der Stadt. Ein großes Schwimmbecken mit Startblöcken, eine Bank, auf der man immer gesessen hat zu Beginn der Schwimmstunde, ein Nichtschwimmerbecken.

Die Schwimmhalle, in der ich einst schwimmen lernte, ist übrigens auch weg. An der Stelle ist heute ein riesiges Bastelkaufhaus.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen