Mittwoch, 12. Juli 2017

Die Feldmaus von Tempelhof

Gestern waren wir mal wieder auf dem Tempelhofer Feld. Auch wenn ich es persönlich ja schade finde, dass es hier keinen Flughafen mehr gibt, aber zum Herumlaufen, Radfahren, Skaten und Drachensteigen ist es schon ein schöner Ort. Und riesig. Irgendwann muss ich auch endlich mal eine Führung durch die Gebäude machen. Ich kenne zwar den Flughafen als er eben noch einer war, aber da sah man ja nur einen kleinen Teil.

Bisher kam es mir immer auf dem Feld so vor, als seien hier überwiegend Familien mit Kindern, Bewohner der nahen Flüchtlingsunterkunft, Touristen, Sportler und Freunde des Urban Gardening. Gestern bin ich allerdings beim Weg zu einem Geocache erstmal einem Dealer vor die Füße gelaufen, der spontan plötzlich sein Geld vergessen hat. Da ich auf Ärger jeglicher Art keine Lust verspürte, habe ich ihn auf den Patzer lieber aufmerksam gemacht... Denn ich fühlte mich vor Schreck in etwa wie diese Maus, die ich an genau dieser Stelle auch noch antraf... ;-)

Feldmaus

Flughafengebäude von der Landebahn aus betrachtet

Landebahn 

Ehemalige Müllverbrennungsanlage der US-Army

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen