Freitag, 7. Dezember 2018

Erklärbär

Jeder kennt es aus dem Medien, überall heißt es, gerade in Deutschland hängt Bildung vom Elternhaus ab. Das hat viele verschiedene Ursachen. Ich muss sagen, ich denke, eine davon ist, dass Bildung auch davon abhängt, ob man zu Hause jemanden hat, der gerade biegt, wenn Lehrer partout nicht erklären können.

Klingt komisch, aber ich habe es in meiner Schulzeit selbst so erlebt... immer eine Niete z.B. in Chemie gewesen, bis ein Chemie-Student meinen Weg kreuzte und mir in einem einstündigen Telefonat die Sache neu und anders erklärte.. zack, plötzlich wurde aus meiner seit Jahren nicht zu verbessernden 4 eine 2. Und sogar Mathe, das Fach, in dem ich in der Oberstufe total versagte, habe ich 10 Jahre später plötzlich verstanden. Anderer Zugang, andere Motivation und ...tada...

Meine Tochter ist nun in der 9.Klasse. Der Lehrer für den Naturwissenschaftsunterricht ist ein frischer Quereinsteiger. Das muss nichts negatives sein, aber seine Erklärfähigkeiten sind ausbaufähig. Die gesamte Klasse versteht Bahnhof, aber ein großer Teil der Eltern kann den Stoff, also wird zu Hause alles zurecht gebogen. Was geschieht, wenn ein Chemie-Prof-Papa sich ins Thema ph-Werte in Chemie einmischt, kann man sich vielleicht vorstellen... das Chaos war perfekt, als der Mitschüler den anderen etwas von Logarhythnem erklärte und niemand davon je gehört hatte.

 Das Ergebnis der ganzen Erklär-Misere: in Physik hilft mein Mann unserer Tochter die Unklarheiten zu beseitigen und in Chemie schaut eine befreudete Chemikerin drüber. So läuft es dann sehr gut. Ohne das wäre der Faden schon verloren. Wir stellten fest: die sind theoretisch total weit im Stoff, teilweise weiter als wir es selbst beim Abi je waren, aber sämtliche Basics fehlen. Logisch, dass man dann erstmal die Grundlagen zu Hause klären muss. Schön, wenn man es kann oder einen kennt, der es kann. 

Heute habe ich darauf mal eine andere Mutter angesprochen. Ja, dass da alle Basics zu Hause selbst erarbeitet werden müssen, sei ihr auch aufgefallen. Ich meint, dass es heutzutage ja immerhin tolle Erklärvideos auf Youtube gibt, so dass man eine reale Chance hat. So etwas hätte ich früher echt hilfreich gefunden

Antwort mit einem amüsierten, ungläubigen Grinsen: "Nein, so etwas brauchen wir als Naturwissenschaftler selbstverständlich nicht."
Genau, und alle, deren Eltern das nicht (mehr) können, haben eben Pech gehabt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen